Bündner Malerunternehmer-Verband
Maler – die Kreativen am Bau




MITGLIED WERDEN?

Wollen Sie als Maler-Betrieb Mitglied im Bündner Malerunternehmer-Verband BMV werden? Wir zeigen Ihnen gerne, welche Vorteile eine Mitgliedschaft mit sich bringt. / mehr

MALER/IN WERDEN?

Interessierst du dich für den Maler-Beruf? Wir haben für dich die wichtigen Informationen zusammengestellt. / mehr

MALER FINDEN!

Suchen Sie eine Maler-Unternehen für die Ausführung von Malerarbeiten? Auf unserer Mitglieder-Seite finden Sie eine gute Auswahl mit Links zu den Homepages der entsprechenden Firmen. / mehr


AKTUELLES
AUS DEM BMV

Generalversammlung 2018 /

Die diesjährige Generalversammlung BMV findet am Freitag, 13.04. 2018 in Chur statt.... / mehr

Berufspassübergabe 2018 /

Die Berufspassübergabe 2018 findet am 29.06.2018 um 17.30 Uhr, in Chur statt. Weitere Informationen folgen.... / mehr

AUS- UND
WEITERBILDUNG

Eine solide Ausbildung

ist das Fundament für eine erfolgreiche Berufslaufbahn. „Handwerk hat goldenen Boden“ heisst es in einem alten Sprichwort. Veraltet ist dieses Sprichwort dennoch noch lange nicht, denn das Malerhandwerk hat eine farbige Zukunft!

Der Grundausbildung zum Maler ist keine Sackgasse. Zeitgemässe Weiterbildungsangebote bieten vielfältige Möglichkeiten mit hervorragenden Karrierechancen!

Was tun,

um Maler oder Malerin zu werden?

Informationen

über den Beruf einholen:
  • Am Besten wissen diejenigen über den Malerberuf zu berichten, die schon damit zu tun haben. Kennst du jemanden, der schon Malerin oder Maler ist? Geh auf ihn/sie zu!
  • Das Berufsinformationszentrum in deiner Nähe kann dich allgemein über den Beruf informieren und dir auch die Broschüre „Berufsbild Maler“ abgeben.
  • Allgemeine Informationen zum Malerberuf findest du auch im Dokument „Der Maler als echter Berufsprofi“
  • Informiere dich auch bei einer Berufsschau über den Malerberuf.

Bewerbung

für eine Schnupperlehre:
  • Bewerbungsunterlagen zusammenstellen - Erwartet wird eine saubere und vollständige Bewerbung! So, wie du es in der Schule gelernt hast.
  • Basic-Check machen und den Bewerbungsunterlagen beilegen.
  • Bewerbung an gewünschten Ausbildungsbetrieb schicken
  • Nachfragen, falls du nach 10 Tagen noch keine Reaktion erhalten hast.

Schnupperlehre:

  • Um den Beruf kennen zu lernen, wird mindestens eine 1-wöchige Schnupperlehre empfohlen.
  • Bei der Schnupperlehre lernst nicht nur du den Beruf kennen. Die Firma wird dich auch mit anderen Bewerbern vergleichen. Es lohnt sich also, sich während der Schnupperlehre von der besten Seite zu zeigen.
  • Damit dich der zukünftige Lehrmeister kennenlernen kann, musst du wahrscheinlich mehrere Schnupperlehren machen.
  • Wo keine Lehrstelle in Aussicht ist, macht eine Schnupperlehre keinen Sinn. Wir empfehlen dir, vorher zu fragen, ob überhaupt eine Lehrstelle frei ist. Das Amt für Berufsbildung führt eine Liste mit offenen Lehrstellen.

Allgemein:

  • Entscheide dich nur für den Malerberuf, wenn es dein Wunschberuf ist.
  • Lehrplätze sind rar. Du musst dich echt um die Lehrstelle bemühen.
  • Malerbetriebe können sehr unterschiedlich sein. Informiere dich über die Betriebe und deren Ruf. Nur ein guter Betrieb kann auch eine gute Ausbildung gewährleisten.
  • Mehr Informationen über die Ausbildung erfährst du beim Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV


AUSBILDUNGSBETRIEBE

Unten stehende Betriebe sind alles Verbandsmitglieder und bilden grundsätzlich Lehrlinge aus. Sofern eine Homepage vorhanden ist, kannst du dich über die entsprechenden Firmen informieren.

Das Amt für Berufsbildung führt zudem eine Liste, wer für den kommenden Lehranfang noch Lehrplätze frei hat.




WEITERBILDUNG

Weiterkommen im Beruf

gibt mehr Arbeitsplatzsicherheit und mehr Motivation im täglichen Leben. Die gesamte Weiterbildung im Malerberuf wurde den zeitgemässen Anforderungen im Markt und den Bedürfnissen der Unternehmungen angepasst. Ab 2009 wird die modulare Weiterbildung im Malergewerbe umgesetzt.

Über die Durchführung der einzelnen Module gibt das Sekretariat des BMV gerne Auskunft.

Finden Sie beim SMGV sämtliche Informationen zur modularen Weiterbildung im Malergewerbe.

Gimafonds-Kurse


Gipser und Maler zahlen einen Beitrag in einen Fonds, den darum sogenannten Gimafonds. Dieser Fonds bietet ein sehr breites Kursangebot für Lehrlinge und Gelernte. Malerinnen und Maler sollen somit 1-2x pro Jahr Gelegenheit haben, kostengünstig oder je nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber auch gratis Weiterbildungskurse zu besuchen.

Mittlerweile werden für Maler (inklusive Lehrlinge) gegen 40 verschiedene Weiterbildungskurse angeboten. Mehr Informationen gibt’s unter Gimafonds.
created by ;[semikolon]